0%
100%
Gefällt dir der Beitrag? Besuche uns auf LinkedIn und erfahre mehr!
Interviews

Shortcut zu KI aus dem Baukasten

Johanna Köhler

9.11.2022

Unser CTO Gregor Blichmann hat im Interview mit dem sustAIn Magazin Rede und Antwort gestanden zu den Kernfragen unserer Geschäftsidee. Wie wir Nachhaltigkeit dabei definieren, umsetzen und wie essentiell Mitarbeiter:innen für die KI in jedem Unternehmen sind, waren nur zwei der spannenden Themen im Austausch.

Was haben Bausteine und Nachhaltigkeit miteinander zu tun?

Für elevait ist Nachhaltigkeit seit der ersten Stunde nicht nur plakativ im Slogan integriert. Gregor beschreibt im Interview, dass der Einsatz von so genannten modularen Bausteinen eine maßgebliche Basis ist, um den Anspruch zum nachhaltigen Implementieren von KI-Lösungen in Unternehmen zu erfüllen.

Die individuelle Zusammensetzung von mehreren Bausteinen, welche bereits entwickelt wurden, ergibt letztlich das gewünschte Lösungsbild. Erfüllt wird also die Problemstellung der Kund:innen und Aufwand minimiert. Das wirkt sich unmittelbar auf ökologische und ökonomische Faktoren im Unternehmen aus.

Was im Fokus bleibt: Die Problemstellung der Kund:innen, für welche eine automatisierte Lösung geschaffen werden soll.

Was gemeistert werden muss: Vertrauen bei den Kund:innen schaffen.

Gregor vergleicht die KI-Lösung mit einer „Blackbox“, denn im Unterschied zu bisherigen Entwicklungen mit künstlicher Intelligenz erarbeitet elevait nicht MIT den Kund:innen gemeinsam eine entsprechende Lösung. Sondern der Anspruch ist die abgestimmte Erreichung von Zielwerten FÜR die Kund:innen. Der Weg dahin? Das ist die Blackbox.

Neben dem Vertrauen in die Lösung mittels künstlicher Intelligenz gilt es auch die Mitarbeiter:innen eines jeden Unternehmens einzubeziehen. Automatisierungen bringen stets auch kritische Stimmen ans Licht: Stellenabbau, Einsparungen, Optimierungen zu Lasten des Personals.

Das Praxisbeispiel eines Kunden im orthopädisch-medizinischen Bereich verdeutlicht, wie wichtig die Expertise der Mitarbeiter:innen für das Unternehmen bleibt und im Zusammenspiel mit KI zum wichtigen Wachstum von diesem beiträgt.

Wie darüber hinaus unsere Demografie Einfluss auf die Nachhaltigkeitsaspekte von elevait nimmt und welche Faktoren maßgeblich in die Entscheidung für den Einsatz einer KI einbezogen werden sollten, das finden Sie im vollständigen Interview HIER.

Viel Freude beim Lesen!

Neuste Beiträge

Company

Der KI-Eisberg: Unsichtbare Vorgänge unter der Oberfläche

Den meisten Menschen ist nicht klar, wie eine KI Entscheidungen trifft. Was ist nötig, damit entschieden und Prozesse automatisiert werden können? Wir geben einen umfassenden Einblick in unseren “KI-Eisberg”. 

mehr lesen...
Events

#SUPERIMPACT #SID2023

Für 24 Stunden geht es beim Stadtwerke Impact Day (SID) in Lübeck um die 1,5 Grad-Frage: Denn wie können Städte, Kommunen und Stadtwerke gemeinsam diese Herausforderung in Angriff nehmen?

mehr lesen...
Company
Interviews

Vom Studium zum Fulltime Job - Unsere Reise im elevait Universum

Im folgenden Blogpost befragten wir ehemalige Werkstudent:innen, die ihren Weg von der Werkstudenten-Stelle zum Fulltime-Job beschreiben. Dabei befragten wir Pia Kübler (Junior Marketing Managerin), Umar Hussain (Software Engineer) und Luca Biemann (Junior Machine Learning).

mehr lesen...
elevait Logo
KI Bundesverband LogoKaufmännische Schulen 1 Logo